×

Einsatz von Teleprompters

Ein Teleprompter gehört in ein Green Screen Studio genauso wie Licht, Kamera und ein Stativ. Denn wer will sich schon minutenlang den Text aus den Rippen leiern, wenn man ihn, vorher gut  überlegt und durchdacht und mit Konzept geschrieben, einfach vorlesen kann. Das wirkt professioneller und macht auch dem Zuschauer mehr Freude. Hohles und stumpfsinniges Gelaber gibt es nicht nur auf Youtube und Co mehr als ausreichend. Außerdem spart man sich Zeit und Geld, wenn man Moderationen vorlesen soll und diese nicht mühselig auswendig lernen muss.

Teurer Spaß, aber mit Wirkung

Die Technik hat sich auch hier weiterentwickelt und man kann auf günstige Teleprompter zurückgreifen. Hip sind aktuell die Modelle für Smartphone und Tablet. Bei denen legt man einfach sein bereits vorhandenes mobiles Endgerät auf eine nah beim Objektiv angebrachte Ablage und der Text, der auf dem Smartphone oder Tablet durch eine spezielle App (z.B. i-Prompt Pro und Simple Teleprompter) wiedergegeben wird, spiegelt sich auf einer vor dem Objektiv angebrachten reflektierenden Glasscheibe. So kann man den Text direkt von der Kamera ablesen und man schaut dabei direkt in die Linse.

OBEN